Donnerstag, 2. März 2017

Norwegermütze | RUMS

Da geht man in der Mittagspause schnell mal zum Discounter runter, um sich etwas Obst zu kaufen und dann? Kennt ihr das - man hat Dinge gekauft, die man eigentlich nicht wollte.

Mir ging das letztens wieder so, der Discounter hatte übrige Strickpakete für Norwegermützen. In Dunkelpetrolgrün und Weiß. Mit 6er Nadeln, also schnelle Wolle.



Die Mütze war dann auch schön schnell gestrickt, das Norweger-Einstrickmuster geht über 4 Maschen, ist also sehr übersichtlich und das Stricken hat echt Spaß gemacht.

Damit die Mütze nicht genauso aussieht wie auf den Paketen habe ich zwei Dinge verändert:

  • die Anleitung sieht vor, dass man mit weiß anschlägt und dann mit grün weiterstrickt. Ich habe gleich mit grün angefangen
  • ich habe keinen Bommel gebastelt, ich hatte noch einen Kunstfellbommel zu Hause, den ich stattdessen obendrauf gebaut habe 
Leider kann man die Mütze ja immer noch sehr gut brauchen, der Frühling lässt auf sich warten...

Jetzt habe ich aber wirklich auch keine Lust mehr auf Wintersachen, das nächste Projekt wird frühlinglicher.

Liebe Grüße,
Anke  

Verlinkt bei RUMS

Kommentare:

  1. Das Paket hätte ich vermutlich auch mitgenommen :) Da hat das Wetter doch fast etwas gutes - sonst müsstest sie jetzt im Schrank liegen lassen, das wäre doch schade drum, so schön wie sie ist :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare!