Mittwoch, 31. Juli 2013

Malina

Weil Moritz so schön geworden ist, hab ich mir als nächstes Malina vorgenommen. Und bin genauso begeistert wie von Moritz. 




Ein großes Kompliment an Claudia (Frau Liebstes), das E-book ist super beschrieben, der Schnitt sehr vielseitig.
 
Das war nicht die letzte Malina, eine weitere ist schon fertig, eine dritte fast. Die zeig ich euch aber nach und nach.

Stoffe: Stoffmarkt und Rest von der besten Mama überhaupt
Schnitt: Malina von Frau Liebstes

Samstag, 27. Juli 2013

Es ist heiß in Bayern

und das ist auch ganz schön so. Nur eins ist hier immer Mangelware: kurze Hosen für die Jungs... Die sind ständig naß oder dreckig oder naß und dreckig oder in der Waschmaschine oder bei der Oma geblieben - kurz: neue kurze Hosen müssen her.

Zum Glück hatte ich noch jede Menge Stoff(reste) und die simple, aber geniale Idee, meine Nähmaschine vom Dachgeschoß ins Wohnzimmer zu verfrachten. Auf Saunanähen hatte ich nämlich keine Lust.

Im Handumdrehen war eine Serie kurzer Hosen genäht, der Schnitt dafür ist ein abgewandelter Babyhosenschnitt aus einer älteren Burda (für den Kleinen in Gr. 80, für den Großen in Gr. 86 genäht).









 Ich wünsche euch ein wunderschönes Hochsommerwochenende!
 

Donnerstag, 18. Juli 2013

Handytasche

Hier ist es aus Wettergründen im Moment etwas ruhiger, wir sind jede freie Minute draußen und am See. Aber weil ich ein neues Telefon habe und das ein Zuhause braucht und inspiriert von Julia habe ich die Zeit genutzt, während ich auf die Kinder gewartet habe und mir schnell eine Interimswohnung fürs Telefon gebastelt.



Das Telefon bekommt noch ein richtiges Zuhause, dieses ist so mal schnell hingeschludert, gefällt mir aber trotzdem.

Und es passt zur Tischdecke, und zum neuen Stift:





 
Der Stift ist mir gestern zugelaufen, den konnte ich nicht dortlassen. So eine schöne Schachtel und so ein hübscher bunter Streifenstift. Ein STIFT! Ich liebe Stifte. Aus Vernunftgründen mache ich meistens einen großen Bogen um Schreibwarenläden, aber dieser Stift hat mich so angelacht...

Tischdecke: Ikea
Stoffe: Reste aus der Kiste
Schnitt: keiner - einfach frei Schnauze 

Montag, 15. Juli 2013

Knickerbockerhose

In der aktuellen Sommer-Ottobre ist eine ganz hübsche kurze Jungshose drin, die wollte ich für den Großen mal ausprobieren. Als Probestück habe ich feinen Leinenrest von der besten Mama der Welt genommen, die Knie sind verstärkt mit einem jeansartigen Stoff von Stoff & Stil.



Zum Nähen fand ich sie super, passen tut sie auch, jetzt schau ich aber erstmal, wie sie sich in der Praxis verhält bei meinem Hosenzerstörer, und dann gibt es vielleicht noch ein Nachfolgeexemplar. Ich denke, man kann daraus sicher auch eine lange Hose für den Herbst basteln. Der Schnitt gefällt mir nämlich wirklich gut.

Schnitt: Knickerbocker aus der Ottobre 03/2013
Stoffe: Leinenrest, Jeansstoff von Stoff & Stil

Samstag, 6. Juli 2013

MORITZ, die zweite

Leider war es letzte Woche sehr ruhig hier, aber wenn ich beide Kinder zu Hause habe, komme ich zu gar nix...

Ich hatte ja geschrieben, dass ich den zweiten Moritz schon unter dem Maschinchen habe, diesmal in Größe 86/92 - hier ist das Ergebnis:








Auch dem Kleinen passt es richtig gut, meine Bedenken waren also unnötig.


In den Stenzo-Autostoff hatte ich mich sofort verliebt, und so musste für den Kleinen auch noch so ein T-Shirt her. Weil ich aber erstens keine Zwillinge habe und zweitens ungern identische Sachen nähe, ist der Zweitmoritz ein klitzekleines bisschen anders als der erste. Hier der Vergleich:



Der nächste wird aber ganz anders, versprochen ;-)

Stoffe: Stenzo, Stoffmarkt Freising
Schnitt: MORITZ von Frau Liebstes (Ki-ba-doo)