Dienstag, 31. Dezember 2013

Bye bye, 2013






Das Jahr geht zu Ende, mein erstes Jahr als Bloggerin. Viel hab ich genäht, gestrickt, gebastelt, gehäkelt und gepuzzelt. Ich habe viele nette Kommentare bekommen, liebe Leserinnen gewonnen und ich habe einiges gelernt.

Mit frisch erblühten Kirschblüten aus meinem Garten (ja, ja, der Winter, der noch keiner ist...) wünsche ich euch ein fröhliches, erfolgreiches und kreatives neues Jahr!

Liebe Grüße,
Anke

Montag, 30. Dezember 2013

Schnabelina-Bag für die allerbeste Schwiegermutter überhaupt


Diese Tasche hat rundherum so einige Begehrlichkeiten geweckt. Die beste Schwiegermutter von allen hat sich zu Weihnachten "eine solche Tasche, aber nicht ganz so groß" gewünscht. Und bunt sollte sie sein.

Dass ihr Wunsch erfüllt wird, war klar. Man muss ja auch mal ordentlich DANKE sagen, ohne sie wäre ich aufgeschmissen. 

Mir wäre ja lieber gewesen, sie hätte sich Stoffe ausgesucht, und mich gebeten, eine Tasche zu nähen anstatt den Schnitt auszusuchen und mir bei der Stoffwahl freie Hand zu lassen...Wie bunt ist bunt genug und trotzdem nicht zu kindisch für eine Oma?

Geworden ist sie auberginefarben mit grüngemustertem Wachstuch, rosa Kunstlederpatches und pinkem Gurtband. Innen ist sie grün gepunktet. 





Entstanden ist die Tasche sogar noch vor der türkisen, aber man weiß ja nie, ob die beste Schwiegermutter überhaupt nicht doch mitliest, daher zeige ich sie euch erst jetzt.

Übrigens war die Freude an Weihnachten riesengroß, ich habe mit der Stoffauswahl genau getroffen.

Liebe Grüße,
Anke

Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachtsrituale

Habt ihr das auch? So Dinge, ohne die Weihnachten einfach nicht "richtig"ist? Bestimmte Lieder, Aktionen, Leute?

Wenn man mich fragt, was zu Weihnachten unbedingt dazugehört, dann fallen mir ein paar Dinge ein:

  • dass das Weihnachtskleid doch gerade noch rechtzeitig fertig wird


  • das schöne Essen mit lieben Menschen an Heiligabend  

  • der "allerschönste Weihnachtsbaum der Welt, den es überhaupt gibt"
 

  • die Freude der Kinder, wenn das Christkind endlich da war


  •  der neue Cecelia Ahern


  • mindestens ein Puzzle, weil das schon immer so war.


  • Marathon-Spiele-Tag am ersten Feiertag, da bleiben wir zu Hause und alle Geschenke werden heftig ausprobiert (und zu essen gibt es nur die Reste vom Heiligabend)  
Und nun ist alles schon wieder vorbei, die Puzzles sind fertiggepuzzelt, das Essen aufgegessen, die Läden wieder auf und der Alltag fängt an, wieder Einzug zu nehmen. Einen Versuch ist es aber wert, etwas von dem Gefühl und der Gemütlichkeit noch ein bisschen mitzunehmen.

Liebe Grüße,
Anke

Montag, 23. Dezember 2013

Fröhliche Weihnachten! - Last Minute-DIY

Es ist ja nicht so, dass ich nichts zustandegebracht hätte in letzter Zeit. Aber die einen Dinge sind noch so was von geheim, die anderen Dinge hätte ich zeigen können, aber erst hatte ich meine Kamera verwurstelt, dann ging der PC nicht...

Die Vorbereitungen sind absolut im Endspurt - die Geschenke sind verpackt:


An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Birgit von Smukke Ting für ihre Tafelhintergrundanleitung! Ihre schönen Bilder bewundere ich schon länger und dank ihrer Anleitung waren die Geschenkanhänger dieses Jahr recht schnell gemacht.

In der Hoffnung, dass die zu beschenkenden besten Großeltern der Welt heute nicht mehr hier reinschauen, hab ich noch eine kleine, aber feine Last-Minute-Idee für euch.

Wahrscheinlich ist das das häufigste Geschenk zu Weihnachten für alle Großeltern: der Enkelkalender. Meistens mit Bildern aus dem letzten Jahr. Unsere Kinder sind aber beide Spätsommerkinder und beim Großen wären das Winzigbabybilder aus drei Monaten für das ganze nächste Jahr gewesen. So entstand die Idee des "Abokalenders":

Die Großeltern bekommen einen Bastelkalender mit eingeklebtem Januarfoto, die anderen Kalenderblätter werden monatlich mit aktuellen Fotos ergänzt. Das ist zwar ein gewisser Aufwand, aber immerhin bin auch ich gezwungen, jeden Monat Kinderfotos zu machen ;-).

Dieses Jahr habe ich leider nur einen wenig hübschen Bastelkalender ergattert, der schrie danach, noch gepimpt zu werden - mit Buchstabenstempeln und jahreszeitlich passenden Washitapes:



Wer also vergessen hat, einen Kalender zu bestellen, darf die Abokalenderidee gerne klauen... Ein bisschen Zeit fürs erste Foto und zum Besorgen des Rohlings ist ja noch.

In diesem Sinne:


Nach Weihnachten werde ich euch wohl zubomben mit Weihnachtsgeschenkefotos.

Liebe Grüße,
Anke
 

Donnerstag, 12. Dezember 2013

RUMS #50 - Monday Basic Shirt mit Loop

Eigentlich wollte ich ein Onion-Knotenshirt nähen. Aber das hat mich geärgert - der Jersey war so glibberig und es ging nicht richtig.

Deshalb habe ich den schon bewährten Monday Basic-Schnitt aus der Ottobre 5/2013 (klick, klick, klick) rausgezogen, schnell auf einen von den schönen bunten Lillestoffen gelegt und fix ein schönes buntes Gute-Laune-Shirt genäht. 


Der Rest hat zusammen mit einem Rest vom Nichtenweihnachtskleid gerade noch schön für einen passenden Loop gereicht.


Damit geh ich heute zum RUMS und schau mal, ob sonst noch wer Zeit hatte, für sich selbst was zu machen, oder ob alle in geheimer Mission unterwegs sind...

Liebe Grüße,
Anke

Dienstag, 10. Dezember 2013

Weihnachtswichtelwerkstatt

In meiner Weihnachtswichtelwerkstatt sind die letzten Tage ein paar Kindersachen entstanden.

Für die Nichte ein Weihnachtskleid nach dem Schnitt "Pumpkin Pie" aus der Ottobre 4/2013 in ihrer Lieblingsfarbe Orange (Stoffe vom Stoffmarkt, Webband von Lillestoff):






Für meinen Großen ein Sternenmoritz aus wunderbarem Lillestoff:


Und für den Kleinen ein "Fall Basic"-Shirt aus Ottobre 4/2013:


Der Ballonstoff ist auch von Lillestoff, der gestreifte vom Stoffmarkt. 

Diese Kindersachen sind mein heutiger Beitrag zum Creadienstag

Liebe Grüße,
Anke

Freitag, 6. Dezember 2013

Xaver

ist bei uns zum Glück nur ein Winterstürmchen...

Von drinnen kann man den Schneeflocken beim Wirbeln zusehen, schöne Weihnachtsmusik hören, einen warmen Tee trinken und dem Wind zuhören, wie er ums Haus pfeift. 

Er macht hier alles schön weiß und das passt so schön zum Advent.









Ich hoffe, ihr seid von schlimmen Sturmschäden verschont geblieben und wünsche euch ein wunderschönes zweites Adventswochenende!

Liebe Grüße,
Anke

Donnerstag, 5. Dezember 2013

RUMS # 49 - Strickwerk

Vor einiger Zeit war in der freundin eine Strickstrecke drin und beim Maximantel haben sie behauptet, der wäre "in 3 Strickabenden fertig". So eine Behauptung muss natürlich dringend überprüft werden, vor allem, weil ich bei buttinette ein Garn gefunden habe, mit dem der Mantel ein Drittel an Materialpreis hat als mit der Originalwolle.

Gestrickt habe ich aus KKK Gentle Bamboo mit 15er Nadeln. Die sind allerdings so dick, dass es schon fast wieder langsamer geht. Die 3 Strickabende waren auch gnadenlos untertrieben, gebraucht habe ich insgesamt 3 Wochen, da waren aber mehrere strickzeuglose Abende dabei. Die beste Mama überhaupt meinte zu dem Thema nur: Abend ist ja auch keine ordentliche Definition, man kann auch um 18 Uhr anfangen und um Mitternacht aufhören, dann ist das was ganz anderes als wenn man eine Tatortlänge lang strickt. Recht hat sie, bei mir ist ein Strickabend definitiv Tatortlang.

Jetzt bin ich aber endlich fertig und der Maximantel gefällt mir recht gut. Die Wolle ist kuschelweich und die Farbe passt zu ganz vielen Sachen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich es schaffe, damit diese Woche beim RUMS mitzumachen, aber alle Fäden sind vernäht, das Dings ist zusammengebastelt und so klappt es nun doch. 

Ihr müsst dummerweise mit einem reichlich unschönen Selbstporträt Vorlieb nehmen, einen Fotografen konnte ich leider nicht auftreiben...

Stellt sich nur noch eine Frage: was mach ich mit den 9 übrigen Knäueln?

Sonntag, 1. Dezember 2013

1. Advent

und ich hätte es beinahe verschlafen... 

Weil ja immer schon im August die ersten Lebkuchen und Weihnachtsdekostände in den Geschäften zu sehen sind und in den Zeitschriften spätestens ab September Weihnachtsgeschenkideen und tolle Sachen rund ums Fest beworben werden. Immer denke ich: Da ist ja noch ewig hin, da brauchst du noch nicht anfangen.

Mit den Weihnachtsgeschenken habe ich schon länger angefangen zu basteln, da bin ich dieses Jahr ganz gut im Zeitplan.

Und dann: Oh Schreck, am Sonntag ist der 1. Advent, und gleichzeitig der 1. Dezember und ich hab noch keinen Adventskalender und mein Adventskranz ist noch kaputt und und und.

Letzten Mittwoch habe ich also hektisch die Füllung für die Adventskalender besorgt und dann eingepackt, beschriftet und die Weihnachtsdeko gesucht. Da hab ich zwar nicht viel, aber ein bisschen was gehört einfach dazu.





Heute morgen haben dann zwei kleine Weihnachtswichtel die Dekokiste entdeckt und noch etwas mehr dekoriert. Nun haben wir einen sehr alternativen Weihnachtsbaum im Wohnzimmer - aber die Freude und Konzentration beim Schmücken war richtig süß.




Ich wünsche euch einen wunderschönen ersten Advent!

Liebe Grüße,
Anke

Donnerstag, 28. November 2013

Ich hab was gegen kalte Füße - RUMS #48

Kalte Füße machen schlechte Laune. Krank machen sie auch - und deswegen mag ich wollig warme Socken so gerne. Mit doppeltem Faden verstrickt halten sie noch besser warm. Und der angenehme Nebeneffekt ist, dass es auch noch viel schneller geht, weil man statt 60 Maschen nur 44 auf der Nadel hat.

Daher habe ich wieder zugeschlagen, als es bei Aldi die Sockenwollpakete gab, diesmal sogar in meinen Lieblingsfarben:



Wie ihr seht, habe ich es aufgegeben, den Rapport zu suchen und abzuwickeln, weil die Socken eh ungleich werden. Dass sie zusammengehören, sieht man trotzdem. Die Socken hab ich schon länger fertig, sie sind aber so im Dauergebrauch, dass ich es bisher nicht geschafft habe, sie zu fotografieren. Man sieht aber, dass die Qualität der Wolle echt gut ist, diese Socken sind schon einige Male durch 60-Grad-Wäsche und Trockner durch...

Damit schleich ich mich jetzt zum RUMS und schau mal, was ich sonst noch so unbedingt machen müsste ;-)

Dienstag, 26. November 2013

Schlafanzug für den Kleinen und den ganz Kleinen

Im Kindergarten wird der Schlafanzug jede Woche zum Waschen mit heimgegeben, was mich unglaublich stresst - habe ich doch in letzter Zeit immer freitags alle Berge kleingekriegt und stand dann da mit einem Schlafanzug, der bis Montag sauber und trocken sein sollte.

Beim Stoffmarkt hatte ich mir ein Päckchen mit 3 kleinen Abschnitten Jersey mitgenommen, wo ich dort schon sagte, das wird ein Schlafanzug, wegen der Raumfahrer auf dem gemusterten Hauptstoff. Eigentlich wollte ich für das kleine Neffenkind daraus einen Schlafoverall nähen, aber wie ich den Schnitt gedreht und gewendet habe, er wollte einfach nicht daraufpassen.

Deswegen hat jetzt mein Kleiner einen neuen Kindergartenwechselschlafanzug bekommen. 




 
Zwar auch mit Puzzelei, die rückwärtigen Hosenteile musste ich teilen, sonst wäre es nicht gegangen, aber es hat geklappt. Übrig sind nur nicht nennenswerte Jerseyschnipsel.

Der ganz Kleine, also das Neffenkind, bekommt auch einen Schlafanzug, allerdings erst zu Weihnachten. Weil das mit den Ausserirdischen nicht geklappt hat, mit Ballons:



Das ist mein Beitrag zum Creadienstag und geht auch zu Made4Boys. Und ich dreh jetzt eine Runde, und schau, was sonst noch so gezaubert wurde.

Liebe Grüße,
Anke

Stoffe: Stoffmarkt Freising, Lillestoff
Schnitt: Oberteil "Fall Basic" aus Ottobre 04/2013, Gr. 98, Hose ohne Schnitt selbstgebastelt; Overall - "Indian Elephant" aus Ottobre 06/2013, allerdings ohne Knopfleiste an den Beinen

Montag, 25. November 2013

Mist, Mist, Mist

Ich würde mich ja eigentlich schon als fortgeschrittene Näherin bezeichnen, aber manchmal macht man halt doch Mist.

Und eins sag ich euch: das hier


war Mist - und das aufzutrennen, macht keinen Spaß...

Donnerstag, 21. November 2013

RUMS #47 - Schnabelina-Bag in klein und türkis

Für den Stoffmarkt im Oktober hatte ich mir ja eine Schnabelina-Bag in medium genäht, eine perfekte Tasche, wenn man mit Kindern unterwegs ist oder den halben Stoffmarkt leerkaufen möchte. Aber für die Stadt oder um in die Geldverdien-Arbeit zu fahren, ist sie doch etwas zu groß.

Daher habe ich mir ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht, mit lauter tollen Streichelstöffchen und in meiner Lieblingsfarbe: türkis.


Der geblümte Stoff ist von Riley Blake, der karierte von Joel Dewberry, der Hauptstoff ist ein streichelweicher Cord, das Webband ist von Farbenmix.


Ein paar Punkte habe ich auch noch untergebracht, die verstecken sich in den Reißverschlusstaschen.


Innen der Joel Dewberry-Stoff, die Innenteilung dann wieder Riley Blake...


  
Ganz wichtig, der Schlüsselfinder!


Wieder mit geschlossenem Reißverschluss und mit blauem Paspelband. Ich bin entzückt!


Das ist mal ein würdiger RUMS - diese Tasche würde ich nicht für viel Geld hergeben! Und was habt ihr für euch genäht?

Liebe Grüße,
Anke